Viel los hier Teil 2

Das nächste große Ereignis war sehr traurig, eines unserer beiden Kaninchen, Poppsel, musste eingeschläfert werden.

Wie sie leibte und lebte vor zwei Jahren.

Lots going on here Part two

The next thing happening was the putting down of one of our two bunnies, Poppsel.

This was her in a nutshell two years ago.

Ihr Bruder (braun), der noch nie ohne anderes Kaninchen gelebt hatte, war auf einmal alleine. Eine Woche lang saß er nur herum, ist kaum rum gehoppelt und er tat uns so leid. Aber wir hatten richtig Glück, eine Suchaktion im Netz hatte Erfolg, 🐇Flecki war auch seit kurzem alleine, fast so alt wie Hoppsel und das erste Treffen verlief friedlich. Wobei sie etwas genervt schien, weil er sie sofort angerammelt hat.

Her brother (brown), never before without bunny company, was suddenly alone. He sat around for one week, hardly moving at all. But an internet search found 🐇 Flecki, about the same age as him and the first meet was peaceful. Even though she seemed annoyed because he mounted her at once.

Jetzt, zwei Wochen später, haben sie sich super eingelebt und fressen friedlich nebeneinander. Ist sie nicht hübsch?

Now, two weeks later, they even share their food. Isn’t she a beauty?

Viel los hier Teil 1

Ich dachte ja so nach Weihnachten wirds ruhiger, da kann ich mich meinem Meisterstück wieder mehr widmen. Das ging ungefähr eine Woche so. Dann musste ich unseren Bus abschleppen lassen.

Lots of stuff going on here

I thought it would quiet down after Christmas, so I could work more intensely on my masterpiece. But that held only for a week or so. Then our bus had to be towed.

Seit dem Sommer hat immer wieder ein Lämpchen geleuchtet und der Motor lief unruhig. Mein Bruder hat zwei Teile neu eingebaut, ich bin des öfteren stehen geblieben, musste aber nur nach Anweisung dieses oder jenes Kabel ausstecken und konnte weiter fahren. Nervig, hat aber funktioniert. Zum Schluß habe ich nicht mal mehr bei ihm angerufen. Bis zu jenem Donnerstag Abend vor drei Wochen. Da ging gar nichts mehr. Also huckepack nach Hause. Am nächsten Tag konnte ich zum Glück wieder mit eigenem Antrieb zu ihm in die “Werkstatt“ fahren. Und dort blieb unsere Mupfl dann zwei Wochen. Den Fehler hat er gleich am Sonntag noch gefunden, es war nur ein Kabel, das halb zerrissen war. Ärgerlich…. aber welche professionelle Werkstatt hätte überhaupt nach einem kaputten Kabel gesucht, bei der ganzen Elektronik. Und den Fehler dann auch gefunden? Und was das gekostet hätte….

Jedenfalls hat er dann eine general Überholung gemacht und alles für den TÜV vorbereitet, und was soll ich sagen? Sofort durch gekommen, keine Mängel! Mehr….

Während der Bus abwesend war hat mir mein anderer Bruder sein Schlachtschiff geliehen. Fast so lang und breit wie die Mupfl und mit allem Luxus ausgestattet, den man sich nur ausdenken kann. Ich vermisse den Schlüssel, der blieb nämlich die ganze Zeit in meiner Tasche, ich brauchte nur in die Nähe des Autos zu kommen und konnte einfach die Tür öffnen. Und den Motor starten. Den Rest vermisse ich nicht wirklich. Ich bin froh, das ich meinen Bus wieder habe.

Since summer we had problems with the motor, it didn’t run smooth, I couldn’t go on driving and after my brother changed two parts I had to unplug this cable or that to go on. Until one thursday evening three weeks ago, when nothing helped any more and we had to come home piggyback. Luckily I was able to drive to my brothers “workshop“ the next day. And he even found a faulty cable on sunday! Amazing that this tiny glitch could cause so much trouble. He fixed everything else that was necessary, so we passed the MOT test without any faults!

Inbetween I had my other brothers car here, which was so nice of him to borrow it to me! It is a battleship, almost as long and wide as our bus, but deeper and with every luxury you can imagine. What I miss most is the key. I just had to come near the car with the key in a pocket and could open the doors and start the motor. And still the key was in my pocket! The rest – I don’t miss. I like my bus!

Die grünen sind weg

Und jetzt sind tatsächlich nur noch blaue Sechsecke übrig die ich feststecken muss.

Hurra, die Wasserpflanzen sind fertig! Ich hatte Angst, das ich noch zuviele grüne übrig habe, aber der Platz hat gerade so gereicht. Es war ganz schön spannend.

The green ones are gone

And only blue hexies remain for me to pin them on my boards.

Yay, the waterplants are done! I feared that I had too many green ones left but the space was just right.

Was zwischen Weihnachten und dem Neuen Jahr geschah

Erstmal wurde gepackt und ab gings an die Ostsee. Davon habe ich ja hier schon berichtet.

Aber ich habe ja versprochen den Fortschritt an meinem riesigen MiniSechseck Quilt zu teilen, da lief nämlich einiges!

What happened between christmas and the New Year

First we packed and drove north to the baltic sea, I covered that here.

There I promised to show you how my big tiny hexagon quilt is growing.

Zur Erinnerung, in den Sommerferien gedieh er soweit:

As a reminder, during our sommer holidays I got this far:

Jetzt habe ich schon fast das zweite Viertel zusammen genäht. Die Papier Teilchen, um die die Stoffsechsecke geheftet sind, sind alle draussen.

I’m almost done sewing all the eighth of the second part of four together. And all the paper pieces that were covered by fabric are gone.

Und hier noch ein Blick auf die letzten beiden Viertel, allerdings nicht mehr aktuell, Fotos dazu folgen.

And here’s a glimpse on the last two quarters, not recent though. Pictures from the actual progress will follow.

Worauf ich noch stolz bin: Bonnie Hunter, eine berühmte amerikanische Quilterin die jeden Tag bloggt und viele Bücher geschrieben hat und super tolle Tips gibt, hat meinen Quilt schon ein paar mal erwähnt, und erst letztens sogar meine ganze Email mit Fotos in ihrem blog veröffentlicht.

Another thing I am very proud of is that Bonnie Hunter, a welknown american Quilter who blogs every day and writes books and gives such wonderful tips, mentioned my quilt a few times and posted my whole email with pictures on her blog.

Dazwischen geschoben….

….habe ich diese kleine Stickerei, ein Geschenk von unserem lieben Besuch aus England im Herbst 2016.

Erst hat es lange darauf gewartet, das ich mal anfange, und dann habe ich immer wieder am Esstisch sitzend gestickt, wenn wir uns noch ein bisschen dort unterhalten haben oder irgendwer noch gegessen hat, ich aber fertig war.

Inbetween….

I embroidered this little gift we got from our lovely visitor in autumn 2016. It had to wait some time for me to start it, but then I worked on it while still sitting at the dinner table and talking or waiting for others to finish eating.

Es wurde kurz nach Weihnachten letztes Jahr fertig, dachte ich, aber als gerade diesen Beitrag schrieb fiel mir auf, das da noch ein paar Stiche fehlen.

It was done after christms last year, at least I thought so, but while writing this post I realized there were some stitches missing.

Deswegen habe ich es gerade noch kurz fertiggetellt.

That’s why I finished it just now.

Sechseck Kissenhüllen

Im Juli bekam ich von einer Freundin den Auftrag Kissenhüllen für eine Fünfköpfige Familie als Weihnachtsgeschenke zu nähen.

Weil ich ja immer versuche alles Zeitnah zu erledigen, (Witzle, he? ☺), habe ich mir erstmal lange Gedanken gemacht, wie ich diese Aufgabe erledigen soll.

Hexagon Pillowcases

A friend asked me to sew pillowcases for a family of five for christmas.

And because I usually finish things promptly, (good joke, eh? ☺), I thought for some time how to make them.

Bei Klaudia habe ich eine tolle Tasche mit Jeans Sechsecken gesehen und das wollte ich unbedingt auch mal nähen. Und weil die Kissenhüllen in die USA gehen und ich etwas Europäisches machen sollte, dachte ich, English Paper Piecing passt doch. Das ganze auf modern, und dann passt es zu den Jeans Sechsecken. Und schwupps waren die Geschenke fertig!

Ja,von wegen…. die Jeans Ecken waren schon schnell verteilt, aber alle einzeln annähen…. das hat gedauert. Aber das moderne EPP (English Paper Piecing) hat mich ans Ende meines Geduldsfadens gebracht. Ich habe sie nämlich auf Kuscheliges Fleece genäht und das hat sich in alle Richtungen gedehnt…. aber das Ergebnis gefällt mir trotzdem sehr. Ich hoffe den beschenkten auch.

At Klaudias blog I saw a bag with hexagons made out of jeans which I really liked and wanted to make, too. And since the pillowcases are for people in the USA I was asked to make something european. I came up with English Paper Piecing, which would fit nicely to the jeans hexagons, so I decided on the modern version and there – done.

Ha, I wish it would’ve been that easy. The jeans parts were soon asssembled, but I had to sew them on one by one, which took quite some time. But the modern hexies really took me to the end of my patience, because I sewed them onto fleece, which stretched every which way… but I really like how it turned out, and I hope the recipients will like it, too.

Die Zeit rast…

….ich kann es kaum glauben, ich habe Anfang November das letzte mal etwas Veröffentlicht.

Für den Dezember hatte ich mir extra wenig vorgenommen, trotzdem war er so schnell vorbei.

Erstmal wünsche ich noch ein wunderschönes Neues Jahr! Möge es voller Freude und Spaß sein.

Ich habe meines ganz in Ruhe und Gemütlichkeit an der Ostsee begonnen. Wir waren in einer Ferienwohnung im Emilienhof und genossen dort die Gastfreundschaft und das Meer.

Time flies….

…I can hardly believe that I last posted in November. I hardly made plans for December, but it was gone in no time at all.

First of all I wanna wish you a very happy New Year! May it be filled with wonderful and happy people and things.

I started the new year slow and cozy in a vacation appartement at the Baltic Sea, at the Emilienhof.

Wir machten Ausflüge nach Lübeck.

We visited Lübeck.

Und Fehmarn.

And went to Fehmarn.

Was das Nähtechnische schaffen dort anbelangt, das hat einen eigenen Eintrag verdient. Nicht das es besonders viel war, aber es sieht nach sehr viel aus.

My sewing activities will get their own post, it wasn’t that much, but it looks like it was.