Die Früchte meiner Arbeit

Werden uns ein neues Schlaferlebnis in unserer Mupfl eröffnen.

So sah es die letzten Jahre von hinten aus. Unser Pre-Teenager hatte sein Bett quer über den Vordersitzen. Inzwischen ist es ein Teenager und der Platz reicht nicht mehr.

Jetzt haben wir die Rücksitzbank ausgebaut und statt dessen eine Konstruktion aus einem ehemaligen Lattenrost zum ausziehen unter der großen Matratze. Und schwupps ist genug Platz darunter, um ein weiteres Bett zu machen.

The fruits of my labor

Will ensure us a new sleeping experience in our Mupfl.

This is how it looked the last few years. Our preteenager slept across the front seats. Now that it became a teenager the space is too small.

So we took out the backseats and built a construction out of a slatted frame to pull out under the big mattress. And voila, there is enough space for another bed under it.

Hier das ausgezogene Bett mit Etage.

This is the pulled out bunk bed.

Die obere Matratze habe ich schon beim ersten “Ausbau“ dreigeteilt, hier ist ein Teil zurückgeklappt und man sieht den ausgezogenen Teil der Unterkonstruktion. Und den Bärchenbezug des unteren Etagenbetts.

I parted the upper mattress into three parts right at the first time we made our camper. Here one part is folded back and the pulled out part of the construction is visible. And the bearmattress from the lower bunk.

Hier sind alle drei Matratzen Teile übereinander und die komplette, zusammen geschobene Konstruktion ist zu sehen. Das untere Bett ist auch zusammen geklappt.

All three mattress parts folded on top of each other and the completely pushed together construction. The lower mattress is also folded.

Ein Blick unters Bett. Die Füße der Konstruktion sind extra breit, damit der Rahmen zum ausziehen auch noch eine Auflage hat. Für die Stabilität. Das ist der rechte vordere Fuß, am festen Rahmen mit einem Winkel angeschraubt, und der ausgezogene Rahmen, der dahinter aufliegt.

A look under the bed. The feet are especially wide, so the frame of the pull out part can use it too. This is the front right foot, screwed to the set frame with a metal angle and the pull out frame which sits on top of it, too.

Hier im zusammen geschobenen Zustand von oben, schlecht zu erkennen wie der Rahmen auf dem hinteren Fuß aufliegt, dafür ist aber die Befestigung durch einen Gurt am hintersten, im Boden festgeschraubten, Teil des Bettes zu sehen.

This is both frames pushed together from the top, hard to see how the pull out frame sits on the back foot, but the way the frames are secured by a strap to the last, screwed to the floor, part of the bed can be seen clearly.

Eigentlich hatte ich es so gedacht, das man auf der zusammen geschobenen Konstruktion nachher auch mal sitzen kann, dabei das Bett aber nicht komplett wegpacken muss, sondern nur einen Teil der Matratze hochklappt.

Aber: Denkfehler. Die gefaltete Matratze ist dann immer noch so breit wie zwei Matratzen Teile und es hat auch nur Platz für zwei Teile, weil der Platz für das dritte Teil ja wieder weg geschoben wurde….. also ists nichts mit gemütlichem Sitzplatz. Die Matratze ist leider so dick, das man sich den Kopf am Dach stößt wenn man darauf sitzt.

Jetzt bin ich am überlegen wie ich die drei Matratzen Teile am besten zusammen klappen kann um trotzdem noch Schlafsäcke und Kissen darauf, dazwischen oder darin unterzubringen, aber genug Platz bekomme um auf der Unterkonstruktion sitzen zu können.

Das ganze darf natürlich keine akrobatischen und komplizierten Ausmaße annehmen…. leider ist die bisherige Faltmethode (Zickzack) dafür kontraproduktiv.

Nehme ich also die ganze Matratze auseinander oder nähe irgendwelche Griffe fest?

Seid gespannt auf das Ergebnis, ich bin es auch.

My plan was to be able to sit on the pushed together part without the mattress, because it’s too thick to sit on top of it, we hit our heads on the roof.

But there are two parts of the mattress if one part is folded and only two parts to put them on, so no space left to sit on.

I have to figure out how to fold them and pack the sleeping bags and pillows in there too without too much trouble.

Sadly the recent folding technique is a zigzag which complicates everything. So, will I have to take everything apart, or sew handles on the parts?

An update will be following soon.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s