Was passiert wenn man aufhört zu denken

Ich hatte ja gedacht und grob gezählt und eigentlich gesehen, das dies hier die Hälfte von Meerbedeckt sein müsste.

What happens when you stop thinking

I thought and roughly counted and saw that this should be half of Meerbedeckt.

Aber dann habe ich nochmal genau gezählt. Und gerechnet. Und den Rest auch noch abgezählt. Und gerechnet. Und es hat einfach nicht gepasst, es sind nur 23922 Sechsecke in 111 Reihen. Und der unfertige Teil hat sogar noch weniger Reihen. PANIK!

But then I counted accurately. And added them up. And counted the other part. And added. But it just didn’t add up, there are only 23922 hexies in 111 rows. And the unfinished part has even less hexies. PANIC!

crammed greenery Meerbedeckt.jpg

dav

Nach stundenlangem hirnen kam ich dann endlich auf den Fehler.

Um die Anzahl der Sechsecke festzustellen, die ich für eine so große Decke brauche, habe ich gezählt, wie viele davon auf ein DIN A 4 Blatt passen. 515. Wenn ich 9 x 11 Blätter neben einander lege, komme ich auf die Größe eines Quiltes für ein hohes Doppelbett.

Da ich die Papiersechsecke aber mit Stoff bezogen habe, sind diese größer geworden. Um sie auf meine Korkplatten zu stecken brauchte ich also dementsprechend angepasste Vorlagen. Eine super nette Freundin hat mir das gemacht, danke Monika! Das war irgendwann 2016. Glaube ich. Jedenfalls habe ich damals mitgedacht und gezählt, das jetzt nur noch 480 Sechsecke auf ein Blatt Papier passen. Und dann habe ich aufgehört nachzudenken, habe 9 x 11 Blätter mit 480 Sechsecken ausgedruckt, auf die Korkplatten geklebt und gepinnt und die Sechsecke aufgesteckt ohne nochmal nachzurechnen.

Hier hatte ich mich gefreut, das tatsächlich alle grünen Sechsecke in der Höhe draufgepasst haben. Aber zufrieden war ich damit nicht wirklich, die kleinen Fischchen schwammen in Reih und Glied und es sah zusammengequetscht aus. Aber ich bin der Meinung das dieses mein Quilt ist und er aussieht wie er aussieht.

Als ich dann aber nach dem ersten Entsetzen über meinen Denkstop wieder klar denken konnte habe ich einfach nochmal 15 Reihen oben ran geklebt, die Fische auseinander gejagt und die Pflanzen hier und da etwas gestutzt und dafür oben verlängert. Hat gar nicht mal soviel Arbeit gemacht wie ich befürchtet hatte.

Jetzt sieht es auf einmal viel besser aus.

I realised my mistake after lots of thinking. To find out how many hexies I need for a kingsize quilt I counted how many there are on a sheet of paper. 515. If I put 9 by 11 sheets next to each other I get the desired size.

Since I put fabric around the paper hexies, they got bigger, so I needed other templates which a friend helped me with, thank you Monika! That must have been sometime in 2016. I still kept on thinking, counted 480 hexies per sheet and then I stopped. I printed 99 pages with 480 hexies, glued and pinned them on my corkboards and started to pin the hexies on them without adding everything up.

Here I was so happy that I was able to accomodate all the green hexies, but it looked crammed and the fishies swam in rows and I wasn’t really happy, but it’s my quilt and it looks like it looks and that’s it.

But now, after I started thinking again, I was quite glad to add 15 rows, I chased the fishies away, trimmed the plants here and there and made them grow a bit more. It was easier and faster than I thought.

It looks so much better!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s